Image

Die Kommunikation über die sozialen Medien wird auch für den ASB immer wichtiger. Hier werden Informationen aus den verschiedenen Arbeitsbereichen schnell und direkt transportiert – und manche Zielgruppen sind kaum noch auf anderen Wegen erreichbar.

Auch eine Hilfsorganisation braucht manchmal Hilfe. Vor allem Menschen, die ihr Anliegen durch eine Mitgliedschaft unterstützen.

Der ASB-Regionalverband Mittelthüringen setzt auf eine gute Ausbildung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das gilt auch und gerade im Rettungsdienst, wo es tagtäglich um Leben und Tod geht.

ASB engagiert sich in den Hochwassergebieten

Die Bilder aus Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen haben uns gezeigt, welch zerstörerische Gewalt Wasser haben kann. Durch sintflutartige Regenfälle verwandelten sich im Juli kleine Bäche in reißende Ströme und verwüsteten ganze Täler.

Mitmenschlichkeit auch in herausfordernden Zeiten: Diesem Ziel hat sich das Projekt #heldenhaft verschrieben, das Ende April von den sieben helfenden Jugendverbänden in Thüringen gestartet wurde.

Erfurt ist zur Zeit das Mekka für alle Gartenfreunde: Seit dem 23. April lädt die Bundesgartenschau zum Besuch in die Landeshauptstadt ein, vorerst natürlich eingeschränkt durch die Corona-Auflagen.

Mobile Teams in Erfurt im Einsatz

Die Corona-Pandemie prägt nach wie vor unseren Alltag. Und es gibt aktuell nur einen echten Ausweg aus dieser Krise: Impfen.

Seit Anfang September absolviert die 18jährige Lava Sino ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Erste-Hilfe-Ausbildung des ASB in Erfurt.

Drei Teams sind in der Region unterwegs

Es ist das sprichwörtliche Licht am Ende des Tunnels: Groß sind die Hoffnungen, dass Impfstoffe dabei helfen, die Corona-Pandemie zu bewältigen und wieder ein halbwegs normales Leben zu ermöglichen.

Die Station des Intensivtransporthubschraubers Christoph Thüringen in Bad Berka wurde aufwändig umgebaut.

Seite 1 von 8